Nachlese zur Seniorenausfahrt nach Baden-Baden am 06.10.2015

Morgens um 8 Uhr ging‘s los. Wir fuhren mit verschiedenen Regios nach Baden- Baden. Vom Bahnhof fuhren wir mit dem Bus in die Stadtmitte. Vom Leopoldsplatz gingen wir die Sofienstraße entlang zum Kurhaus. Hier begann unsere Stadtführung. Nach kurzem Blick ins Foyer des Spielkasinos im Kurhaus ging es zurück in den Kurpark. Hier erfuhren wir viel Wissenswertes von unserer Stadtführerin, Frau Hildebrandt, über die Geschichte von Baden-Baden.

In der 90 Meter langen Wandelhalle der Trinkhalle konnten wir Originalgemälde von Sagen und Legenden rund um Baden-Baden bewundern. Danach ging es in die Altstadt, wo wir sehr schöne Prachtbauten bestaunten. Vorbei am Friedrichsbad, Römisch-Irischem Bad aus der Römerzeit, der Caracalla-Therme und dem berühmten Cafe König ging es zur Lichtentaler Allee, wo das teuerste Hotel von Baden-Baden steht. Danach ging es zum Augusta Platz und zurück zum Leopoldsplatz. Die zweistündige Stadtführung verging wie im Fluge.

Anschließend fuhren wir mit dem Bus zur Merkur-Bahn, die uns steil bergauf zum Merkur, dem Hausberg von Baden- Baden brachte. Im gemütlichen Merkurstüble ließen wir uns das Mittagessen schmecken. Leider regnete es, so dass wir nicht zum Aussichtsturm gehen konnten. Nach der Talfahrt ging es mit Bus und Bahn zurück nach Urbach. Alle Teilnehmer waren sich einig: es war ein sehr schöner, erlebnisreicher Tag. Großer Dank gilt Brigitte und Karl-Heinz Karus für die gute Organisation.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn