Nachlese zur Radausfahrt vom 29. Juni bis 1. Juli 2013

Pünktlich um 8.00 Uhr begann unsere Tour; alle waren regengeschützt, denn es
goss schon seit Stunden. Eine anspruchsvolle, aber wunderschöne Tour über
Ebnisee - Kaisersbach - Gaildorf
- und dem Ziel Schwäbisch Hall. Genau dort hatte
der Wettergott ein Einsehen, denn die Festspiele (und auch wir) hatten
endlich Sonne.

Am zweiten Tag ging es entlang des Kochers über Künzelsau - Forchtenberg-
Bad Friedrichshall bis Heilbronn, eine Genussstrecke, auch wenn zwei Pannen
die fröhlichen Radler zu Unterbrechungen zwangen. Bei herrlichem Wetter
war das kein Problem, obwohl der Tacho am Ende fast 100 km anzeigte.

Der dritte Tag war Entspannung pur, denn von Heilbronn, dem Neckar
entlang bis Bietigheim, fuhr das Fahrrad fast von allein. Von dort ging es per
Zug und S-Bahn zurück nach Urbach.

Die Organisation, Routenbestimmung und die Unterkünfte in den
Jugendherbergen wurden von Elfriede Martin übernommen, ihr gilt ein ganz
besonderer Dank.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn